Rosinli – Tour

Rebellen-Bike Tour aufs Rosinli:
Samstag morgen – es „schifft“ grausam….na ob das was wird mit der Bike-Tour?…Logisch! Um 10 sind bereits die ersten blauen Flecken am Himmel zu sehen!
Um 12.00 treffen wir uns und fahren über Volketswil, Kindhausen nach Gutenswil. Kurz nach Gutenswil biegen wir das erste mal in den Morast und auf Schlammwege. Aha….man kann also auch „the hard way“ fahren. Romano unser Guide heute, kennt wohl alle. So geht es weiter bis nach Pfäffikon. Kurze Asphalt Passage, dann gehts gleich wieder in den Dreck. Schliesslich sind die Wege nach dem langen Regen schön aufgeweicht. Im Wald ist das jedoch saumässig gefährlich. Die Wurzeln sind saumässig glitschig. An einer heiklen Passage voller Wurzeln auf dem Weg und Teich auf der rechten Seite entscheiden wir uns vernünftigerweise kurz abzusteigen 😉 Über Hittnau geht es hoch aufs Rosinli. Der Ausblick ist heute besonders Kitschig. Von hier aus sieht man den Pfäffikersee, den Greifensee und auch der Zürisee ist gut zu sehen. Wir düsen auf dem Asphaltweg runter – Richtung Kemptner Tobel – eine relativ anspruchsvolle Abfahrt. Wir „fressen“ ordentlich Dreck. In Kempten/Wetzikon angekommen fahren wir auf  dem Asphalt nach Seegräben, denn die Wege um den Pfäffikersee sind zu 99% unter Wasser. In Seegräben biegen wir Link in den Wald und düsen auf Waldwegen und Single-Trails nach Uster.
Zum Schluss – gibt es zum Glück die Stützli-Wösch mit den Hochdruckreinigern um das Bike wieder sauber zu bekommen.
Auf ein nächstes Mal!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s