Trainingspause

nicht ganz, aber das Hallenbad in Uster bleibt über die Sommerferien 3 Wochen geschlossen und somit finden vom

15.7 – 6.8. 2017 keine Schwimmtrainings

im Hallenbad Buchholz in Uster statt.

Advertisements

Schwimmtrainings mit Balazs

An folgenden Daten im 1. Quartal wird uns Balasz durchs Becken jagen:

10.1.
17.1.
7.2.
21.2.
28.2.
7.3.
21.3.
Training Start ist 20.00. Idealerweise vorher schon ein paar Bahnen eingeschwommen.
Bei Trainings ohne Coach starten wir 20.00 mit dem Programm und mit dem Einschwimmen.
Wer jeweils früher im Pool ist soll bitte dann auch 20.00 wieder mit dem (zweiten) Einschwimmen beginnen.Damit stellen wir sicher, dass wir alle Zusammen gleichzeitig mit dem Programm starten.

Schwimmtraining am Tag der Arbeit

«Am Tag der Arbeit sollst du ruh’n oder andre nette Dinge tun». TriRebels-Tätschmeister Markus nahm den eben zitierten Ausspruch von Wilhelm Busch ziemlich wörtlich und lud am 1. Mai zum Schwimmtraining ins Freibad Dietlikon ein.

Wie «cool» das werden würde, hätte Markus wohl selber kaum gedacht. Sicherlich trug die erfrischende Wassertemperatur von 15.3 Grad dazu bei, dass die Schwimmer ungehemmt auf die Zähne beissen mussten. Markus übertrieb es damit ein wenig und hatte bereits nach kurzer Zeit «Grindweh», wie er sich äusserte. Ob vom kalten Wasser oder vom Alkohol am Vorabend sei dahingestellt. Wenn wir schon beim Thema Alkohol sind: Eigentlich hätte sich unsere TriRebellin Kerri am heutigen 1. Mai einen Schnaps verdient. Sie schwamm nämlich als einzige das ganze Training von 45 Minuten ohne Neopren! Dagegen waren Markus, Regina und Romano in ihren Anzügen wahrlich Weicheier. Dafür gaben die schwarz gekleideten Outdoor-Schwimmer alles, um den Trainingsplan von Markus nach bestem Wissen und Gewissen zu erfüllen: Auf grossen Anklang stiessen die 8 x 25 m Beinschlag bei Regina (Markus und Romano waren zu dieser Zeit noch mit ihren Neopren-Anzügen beschäftigt…), während die giftigen GA2-Blöcke im Hauptteil von allen Schwimmern eiskalt durchgezogen wurden.

Das coole Training fand seinen Abschluss beim Auftauen im wohlig warmen Sprudelbad und beim Recovery-Meal in einer Fast-Food-Bude, die hier aus Image-Gründen nicht näher benannt werden soll. Der seriöse Ruf des Clubs stünde sonst auf dem Spiel…

Besten Dank an Markus für das kurze, aber knackige Training zum 1. Mai!

(Bericht von Regina S.)